Groovy vs. Java: Detaillierter Vergleich und Tipps zur Auswahl der Sprache

Groovy vs. Java: Detaillierter Vergleich und Tipps zur Auswahl der Sprache

Die neuesten Statistiken laut dem TIOBE Programming Community Index zeigen, dass Java unter professionellen Entwicklern eine der beliebtesten Sprachen für die Softwareentwicklung bleibt.

Laut den Daten von TIOBE belegte Java letztes Jahr den ersten Platz; in diesem Jahr ging es auf den zweiten Platz zurück. (Quelle: tiobe.com)

Trotz der hohen Popularität von Java zeigen die Daten der Stack Overflow-Umfrage, dass es viele Entwickler gibt, die diese Sprache nicht mehr verwenden wollen.

%-sätze zeigen die Anzahl der professionellen Entwickler, die jetzt mit Java arbeiten, aber nicht mehr daran interessiert sind, es weiter zu verwenden. (Quelle: Insights.stackoverflow.com)

Einer der Gründe, warum die Popularität von Java abnimmt, ist der Fakt, dass von Tag zu Tag bequemere Alternativen entstehen.

 

Apache Groovy ist eine der Programmiersprachen, die Java ergänzen und in einigen Fällen sogar ersetzen können.

Heute belegt Groovy den 31. Platz in der Bewertungsliste der beliebtesten Programmiersprachen. Früher war es mehrmals in die Top 20 eingestiegen. (Quelle: tiobe.com)

Obwohl Apache Groovy eine Java-Syntax-kompatible Programmiersprache für die Java-Plattform ist, gibt es immer noch einen großen Unterschied zwischen Groovy und Java.

In diesem Artikel untersuchen wir die Hauptunterschiede zwischen Groovy und Java, um zu sehen, in welchen Fällen jede von den beiden Sprachen am besten zu verwenden ist.

Warum Java eine Überlegung wert ist

Die Entwickler verwenden die Java-Plattform, um an einer Vielzahl von Projekten zu arbeiten, von Desktop-, Web- und mobilen Anwendungen bis hin zur Big-Data- Verarbeitung und vielem anderen mehr.

Quelle: edureka.com

Seit vielen Jahren ist die Sprache Java sehr beliebt, und heute stellen viele Unternehmen die Java-Entwickler ein, um wertvolle Software zu erhalten und Ihre Geschäftsmöglichkeiten zu erweitern.

Warum bevorzugen die Entwickler Java? Hier sind einige Punkte, die dies erklären können:

Java ist eine “reife“ Sprache

Da die Sprache Java sehr verbreitet und bewährt ist, ist sie in Bezug auf die Softwareentwicklung sehr stabil und vorhersehbar, insbesondere wenn es um die Entwicklung für die Unternehmen geht.

Der Grund dafür ist ein sehr reichhaltiges Ökosystem an bewährten Frameworks und Bibliotheken, die Java den Entwicklern bietet.

Außerdem bietet die Verbreitung dieser Sprache den Unternehmen einen großen Pool an Talenten – da Java an Schulen und Universitäten studiert wird und diese Sprache für viele Entwickler die erste Programmiersprache ist, die sie lernen.

Aus diesem Grund haben die Unternehmen, die einen Java-Entwickler finden möchten, immer eine Vielzahl von potenziellen Auftragnehmern mit umfangreicher Erfahrung und fortgeschrittenen Fähigkeiten in der Java-Entwicklung zur Auswahl.

Durch die Unterstützung von Oracle und der Java-Community entwickelt sich die Sprache ständig weiter, was sie noch stabiler und zuverlässiger macht.

Wenn Java also so weit verbreitet ist, warum sollten die Unternehmen auch andere Alternativen in Betracht ziehen?

Warum Groovy eine Überlegung wert ist

Obwohl Java immer noch eine der am weitesten verbreiteten objektorientierten Programmiersprachen in der IT-Branche ist, hat Groovy einige Vorteile, die es in der Softwareentwicklung genauso effektiv machen.

Groovy kann potentiell noch mehr Möglichkeiten als Java bieten

Groovy basiert auf der Leistungsfähigkeit des Java-Codes, aber darüber hinaus kombiniert Groovy die Stärken von anderen Sprachen.

Python, Ruby und Smalltalk haben auch Groovy und einige von seinen Funktionen beeinflusst, zum Beispiel die Überprüfung von Bereichsdatentypen, die literale Notation von Map und List und mehr.

Groovy kann jedoch je nach Verwendungszweck sowohl eine statische als auch eine dynamische Sprache sein. Es basiert auf der Grammatik von Java, sodass jeder Entwickler, der Groovy lernt, in gewisser Weise auch ein Java-Entwickler ist.

Darüber hinaus erhalten Entwickler, die in Groovy programmieren, Zugang zu den wertvollen Funktionen, die von anderen Entwicklungssprachen inspiriert wurden, was den Entwicklungsprozess erleichtert und effizienter macht.

Groovy kann Java ergänzen

Groovy und Java haben einiges gemeinsam.

Groovy kann beispielsweise als eine Skript- und Programmiersprache für die Java-Plattform verwendet werden. Groovy kann auch mit den Java-Bibliotheken und dem -Code arbeiten und ebenso in Java Virtual Machine (JVM)-Bytecode kompiliert werden.

Virtuelle Maschine von Java. (Quelle: net-informations.com)

Auf diese Weise können Unternehmen die Leistungsfähigkeit von beiden Sprachen kombinieren, um das Beste herauszuholen.

Apache Groovy ist Open Source

Groovy ist Open Source, was es für die Entwickler ermöglicht, es ständig zu verbessern sowie Ideen und Erfahrungen auszutauschen.

 

31.Aug 2003 – 26. Juni 2020

Während seiner Lebensdauer hatte Groovy viele aktive Code-Mitwirkende und mehr als 300 Code-Committer. (Quelle: github.com)

Viele Unternehmen verwenden Apache Groovy und profitieren davon

Es gibt eine große Anzahl von Unternehmen wie Starbucks, TransferWise, Learningpod, Rumble und Craftbase, die Groovy erfolgreich für ihre Geschäftsanforderungen einsetzen.

Hier sind einige dieser Unternehmen. (Quelle: stackshare.io)

Anscheinend ist dies keine vollständige Liste von Unternehmen und die Sprache wird in einer Vielzahl von Bereichen wie Entwicklung für CAD, Bank- und Finanzwesen, Versicherungen, biomedizinische Forschung usw. verwendet.

Nachdem wir nun die Hauptvorteile von Java und Groovy kennen, wollen wir uns ansehen, wie sich diese Sprachen unterscheiden.

Was sind die Hauptunterschiede zwischen Apache Groovy und Java?

Komplexität und Komfort

Java ist eine leistungsstarke und „schwergewichtige“ Sprache, welche die Verwendung recht komplex macht.

Im Gegenteil dazu ist Groovy eine funktionale, sowie statische als auch dynamische JVM-basierte Sprache, die den Java-Entwicklungsprozess vereinfachen kann.

Für die meisten Java-Entwickler ist das Erlernen von Groovy ziemlich einfach, was bedeutet, dass sie schnell neue Kenntnisse erlernen und die Fähigkeiten der Sprache Java erweitern können.

Ein weiterer wichtiger Punkt ist, dass Entwickler darauf hinweisen, dass die Unit-Tests viel einfacher mithilfe von Groovy durchgeführt werden können. Einige von ihnen nennen Apache Groovy sogar eine testorientierte Entwicklungssprache.

Die Tools wie Spock, ein spezifikationsbasiertes und beschreibendes Framework für die Unit-Tests, erweitern beispielsweise die Fähigkeiten und vereinfachen gleichzeitig den Prozess der Unit-Tests.

Quelle: slideshare.net

Die Groovy-Tests können leicht zu einem Java-System hinzugefügt werden. In integrierten Entwicklungsumgebungen unterstützt die Syntax von Groovy auch das Ausführen von Tests.

Außerdem gibt es Geb. Geb ist ein Groovy-Browser-Automatisierungstool, das E2E-Testszenarien erstellt. Auch Entwickler mit wenig Erfahrung können mit dieser Lösung eigene Browser-Automatisierungstests erstellen.

Es gibt eine Reihe von zusätzlichen technischen Vorteilen, die es für die Groovy- Entwickler ermöglicht, produktiver zu sein:

  • Bei der Arbeit mit dem Java-Code müssen die Entwickler Getter- und Setter-Methoden für Felder definieren. Wie bei Apache Groovy werden Getter und Setter automatisch für Klassenmitglieder generiert.
  • Java unterstützt keine Variablenersetzung, die von Groovy in Anführungszeichen zugelassen wird.
  • Groovy ist eine dynamische Typisierungssprache, während Java eine statisch typisierte Sprache ist. So können die Entwickler bei der Programmierung in Groovy weniger Zeit mit dem Schreiben von Code verbringen.
  • Beim Schreiben von Code in Java müssen die Entwickler jede Anweisung mit einem Semikolon beenden. In Groovy sind Semikolons optional.
  • Die Entwickler in Apache Groovy können produktiver sein, da sie selbst für komplexe Aufgaben keine großen Codemengen erstellen müssen.

Integration

Ein weiterer Unterschied zwischen den beiden Sprachen besteht darin, dass Java und Groovy unterschiedliche Möglichkeiten der Integration haben.

Obwohl Java für alle JVM-basierten Apps und Bibliotheken geeignet ist, kann es mit mehreren Tools von Drittanbietern wie Ant, Maven und Gradle verwendet werden.

Groovy lässt sich auch problemlos in beliebige Java-Bibliotheken, -Objekte und -Tools integrieren, sodass die Funktionen wie Skriptfunktionen, funktionale Programmierung, Metaprogrammierung und domänenspezifische Spracherstellung sofort an eine App geliefert werden.

Neben den Java-basierten Tools sind Swagger Codegen, Micronaut Framework, Vert.x und Grails einige weitere beliebte Tools, die in Groovy integriert werden können.

Das Swagger Codegen-Logo. (Quelle: phauer.com)

Die Community

Java hat eine riesige Community, deren Mitglieder anerkannte Branchenexperten sind.

Die Apache Groovy-Community ist dagegen noch nicht so ausgereift. Dennoch mag es freundlicher und aufgeschlossener erscheinen und viele junge und talentierte Entwickler anziehen und sie ermutigen, die Sprache zu lernen.

Trotzdem können sich sowohl Java- als auch Groovy- Entwickler immer auf den Rat von Kollegen verlassen, aber die Community von Java ist viel größer.

Raum für Chancen

Wie wir oben erwähnt haben, wurde Groovy stark von anderen Programmiersprachen beeinflusst, daher kann es den Entwicklern mehr Möglichkeiten und Funktionen bieten, um die Arbeit produktiver und effizienter zu gestalten. Hier sind einige Beispiele für diese Funktionen:

  • Apache Groovy entlehnte die Möglichkeiten der Überprüfung des Bereichsdatentyps und die Metaprogrammierung von der Sprache Ruby.
  • Es hat die Syntax für Standardparameter sowie die literale Notation von Map und List von Python übernommen.
  • Die Methoden der Sammlungsverarbeitung und das Benennungsschema von Smalltalk beeinflussten die Schöpfer von Groovy.
  • Die Entwickler von Groovy haben Verschlüsse von Clojure und Lisp genommen.

Einige der Unterschiede zwischen Java und Apache Groovy machen es möglich zu sagen, dass die Sprache Groovy in gewissem Sinne eine moderne und fortgeschrittene Version von Java ist.

Jede Sprache hat jedoch ihre eigenen spezifischen Merkmale, die bei der Auswahl einer Sprache für die Anwendungsentwicklung berücksichtigt werden sollten.

In welchem Fall ist es besser, Apache Groovy und Java zu wählen?

Einerseits verwenden die Unternehmen Groovy als eine recht innovative Sprache, die gut mit Java Virtual Machine kompatibel ist und die Arbeit der Entwickler erheblich erleichtern sowie die Projektabwicklung beschleunigen kann.

Auf der anderen Seite ist Java eine äußerst beliebte Programmiersprache, die schon Tausenden von Unternehmen geholfen hat, ihr Geschäft erfolgreicher zu machen.

Beide Sprachen können jedoch ihre eigenen Stärken, Schwächen und Anwendungsfälle haben.

In welchem Fall ist es besser, Java zu verwenden

Java kann eine gute Wahl sein, wenn Skalierbarkeit und Leistung die entscheidenden Parameter sind und das Unternehmen Web-Apps entwickelt.

Große Unternehmen aus den Bereichen wie Verteidigung, Bank- und Finanzwesen, Gesundheitswesen entscheiden sich für Java, da es sich bewährt hat und häufig zur Entwicklung von komplexen Unternehmensprojekten verwendet wird.

In welchem Fall ist es besser, Groovy zu verwenden

Die Programmierung in Groovy kann für verschiedene Szenarien erfolgreich eingesetzt werden, von dem Experimentieren mit neuen APIs bis hin zur String-Manipulation und Datenverarbeitung.

Außerdem wird Groovy von einer Vielzahl von Frameworks wie Micronaut, Griffon, Spring Boot und Ratpack unterstützt, die auch die Arbeit der Ingenieure vereinfachen.

Die Wahl zwischen den beiden Sprachen ist situativ und hängt von den spezifischen Anforderungen eines bestimmten Projekts ab.

Wenn Sie nicht wissen, welche Sprache für Ihr Projekt besser geeignet ist, können Sie uns gerne bei SCAND kontaktieren. Unsere Spezialisten beraten Sie kostenlos und empfehlen Ihnen, welche Sprache für Ihr Projekt am besten geeignet ist.