Sinnvolles IT-Outstaffing: Die 5 wichtigsten Vorteile

Sinnvolles IT-Outstaffing: Die 5 wichtigsten Vorteile

In der heutigen Welt, wo sich alles schnell entwickelt, wird die Entfernung zu einem weniger wichtigen Faktor, der die Verfügbarkeit von Arbeitskräften bestimmt. Jetzt können kleine und große Unternehmen ihre Mitarbeiter online finden und einstellen und Outsourcing wird in verschiedenen Branchen zu einer neuen Norm.

Im IT-Bereich ist Outsourcing schon seit längerem eine weit verbreitete Praktik. Aufgrund einer Vielzahl von Besonderheiten des Outsourcings in der IT hat sich diese Geschäftspraxis in mehrere eigenständige Outsourcing-Modelle aufgeteilt, wovon eines von denen die Auslagerung, oder Outstaffing, des Personals ist.

IT-Outstaffing bietet vielfältige Vorteile, von effektiver Kostensenkung bis hin zum schnellen Zugriff auf den globalen IT-Talentpool. In diesem Artikel untersuchen wir, warum viele Unternehmen Outstaffing gegenüber anderen Modellen der Zusammenarbeit bevorzugen und welche Vorteile das Outstaffing von IT-Dienstleistungen für Ihr Unternehmen hat.

Warum IT-Outstaffing?

Bei einem klassischen IT-Outsourcing müssen die Kunden ihre IT-bezogenen Aufgaben oder Softwareentwicklungsprojekte vollständig an den Anbieter abgeben. Diese Situation funktioniert nicht für die Unternehmen, die den Prozess der Softwareentwicklung selbst steuern möchten.

Daher stellen viele Outsourcing-Unternehmen ihre Spezialisten nach dem Outstaffing-Modell zur Verfügung, das es für die Unternehmen ermöglicht, Remote-IT-Experten einzustellen und zu verwalten, um die Lücke mit fehlenden Ressourcen zu schließen. Das Team arbeitet nur an den Aufgaben, die von dem Kunden bereitgestellt wurden, und nutzt sehr oft die Systeme des Kundenprojektmanagements und die Kommunikationstools.

Da der Kunde die volle Kontrolle über ein Outstaffing-Team hat, kann der Kunde tägliche Meetings mit dem Team durchführen, um den Fortschritt der laufenden Aufgaben zu überprüfen, Projektanforderungen jederzeit zu ändern oder das Team zu vergrößern, um den Projekttermin schneller zu erreichen.

Mit dem IT-Outstaffing erweitern Sie Ihr eigenes Team um hochqualifizierte Spezialisten, egal ob es sich um ein kurzfristiges oder ein langfristiges Projekt handelt. Der Outstaffing-Partner wählt und vermittelt die Kandidaten, die perfekt zu Ihren Anforderungen passen, während das Management der Spezialisten an Ihrer Seite bleibt.

Outstaffing wird immer beliebter

Outstaffing ist ein gängiges Modell bei den Technologieunternehmen. Sie können ihre bestehenden internen Teams erweitern, indem sie weitere Tech-Spezialisten mit den erforderlichen Fähigkeiten hinzufügen. Dadurch können die Technologieunternehmen die Lücken in ihren Projekten schnell schließen, ohne viel Zeit und Geld für die Suche, Einstellung und Ausbildung von neuen Spezialisten aufwenden zu müssen.

Das bedeutet aber nicht, dass nur die Technologieunternehmen Outstaffing als eine passende Lösung verwenden, um ihre Teams zu vergrößern. Auch die Unternehmen aus dem Nicht-Tech-Bereich haben damit begonnen, das Outstaffing-Modell zu verwenden, um ihre IT-Anforderungen wie Einrichtung der Software-/Hardware-Infrastruktur, Verbesserung bestehender Software und Entwicklung von neuen Funktionen, unabhängige QS-Tests und andere Aufgaben abzudecken.

5 Vorteile von smartem Team-Outstaffing, die Sie vielleicht übersehen haben

Das Outstaffing-Modell bietet den Tech- und Nicht-Tech-Unternehmen eine Reihe von herausragenden Vorteilen, die es ihnen ermöglichen, sich im Markt wettbewerbsfähig zu halten, schneller zu expandieren und dadurch ihren Umsatz deutlich zu steigern.

Hier sind 5 Vorteile von Outstaffing, die dieses Outsourcing-Modell für viele Unternehmen so attraktiv machen.

Reduzierte Ausgaben

Mit dem Outstaffing-Modell können die Unternehmen ihre Ressourcen und Projektkosten deutlich senken. Möglich wird es durch:

  • einen Remote-Arbeitsstil, bei dem Teams ausgelagert werden, wenn Unternehmen nicht in die Einrichtung einer kostspieligen IT-Infrastruktur im Hause investieren müssen;
  • geringere Lohnkosten für die IT-Spezialisten in Outsourcing- Regionen wie Polen, die Ukraine, Tschechien oder Brasilien; im Allgemeinen haben diese Länder niedrigere Arbeitskosten für die IT-Dienstleistungen und verfügen gleichzeitig über starke IT-Kenntnisse;
  • das Fehlen von zusätzlichen Kosten im Zusammenhang mit betriebsinternen Ausgaben, z.B. Steuerzahlungen, Krankenversicherungen und andere.

Den Zugang zu Innovationen und digitalem Know-How

Unternehmen, die aus verschiedenen Branchennischen kommen, benötigen in der Regel IT-Spezialisten mit guten Kenntnissen in ihrem Bereich. Es dauert oft lange, solche Spezialisten im eigenen Haus auf dem lokalen Arbeitsmarkt zu finden und einzustellen und hier können die Outsourcing-Unternehmen helfen. Sie verfügen über Fachleute mit langjähriger Erfahrung in der Zusammenarbeit mit branchenführenden Unternehmen. Daher wissen sie, wie man mit Besonderheiten arbeitet, mögliche Probleme in Logistik, FinTech, eCommerce und anderen Nischen löst und verhindert. Durch die Einstellung von solchen Teams auf Outstaffing-Basis stellen die Unternehmen sicher, dass sie qualitativ hochwertige Dienstleistungen erhalten, die ihren branchenspezifischen Best Practices entsprechen.

Neben dem Austausch ihres Know-Hows erweitern die Outstaffing-Teams auch ihr Wissen ständig, indem sie mit den neuesten Branchentrends und -innovationen Schritt halten und diese in die Praxis umsetzen. Sie können interne Teams bei der Auswahl des effektivsten Tech-Stack für die Erstellung von digitalen Produkten unterstützen oder die besten Tools für den Aufbau und die Verwaltung der digitalen Infrastruktur des Kunden auswählen.

Freiheit von strengen lokalen Arbeitsgesetzen

Bei der Einstellung von eigenen internen IT-Teams müssen Unternehmen die Beschäftigungsregelungen in ihren Ländern einhalten, die ziemlich streng sein können oder zusätzliche Kosten erfordern. Unternehmen müssen sich beispielsweise um den bezahlten Urlaub ihrer Mitarbeiter, um die Sicherheit der Altersvorsorge, um das Kündigungsrecht usw. kümmern. Durch die Auslagerung von Teams beseitigen Unternehmen die meisten von diesen Problemen.

Die Outstaffing-Anbieter bieten einfache Einstellungs- und Entlassungsbedingungen für die Teams. Darüber hinaus sind diese Unternehmen für die Einhaltung aller arbeitsrechtlichen Vorschriften in ihren Ländern verantwortlich.

Schnellere Markteinführung

Viele Unternehmen stellen Outstaffing-Teams ein, um die Zeit der Einführung ihrer Produkte auf dem Markt zu verkürzen. Outstaffing-Teams werden besonders effektiv, wenn ein internes Team Schwierigkeiten hat, die aktuellen Projekttermine einzuhalten oder wenn ein neues Projekt schnell erstellt werden muss, während es noch andere IT- Aufgaben erledigen muss.

Mit den Outstaffing-Teams verkürzen die Unternehmen die Zeit der Einführung ihrer Produkte auf den Markt, da sie ihre Zeit nicht auf die Suche nach qualifizierten Spezialisten, die Projektaufgaben erfolgreich erfüllen können, verschwenden. Stattdessen sprechen sie Outstaffing-Anbieter an, die ihnen die besten Programmierer speziell für ihre Projekte anbieten können und ihnen mehr Zeit geben, sich auf ihre Hauptfunktionen und Prozesse zu konzentrieren.

Flexible Teams

Das Outstaffing-Modell gibt den Unternehmen eine volle Kontrolle über den Entwicklungsprozess in ihren Projekten. Auf diese Weise können sie die Qualität der Arbeit verfolgen, ihre Teams bei Bedarf einfach vergrößern und verkleinern und ihre Talentmanagement-Initiativen innerhalb des Unternehmens verbessern.

Durch die Erweiterung ihrer internen Teams durch externe Spezialisten können die Unternehmen die fehlende IT-Expertise schnell ergänzen und die Fähigkeiten und das Wissen ihrer inneren Spezialisten insgesamt verbessern. Dies kann durch eine starke Zusammenarbeit zwischen den externen und internen Teams erreicht werden.

Zusammenfassung

Das Outstaffing-Modell ist eine beliebte Outsourcing-Praxis, die von vielen Tech- und Nicht-Tech-Unternehmen verwendet wird, die einen schnellen Zugriff auf den globalen IT-Talentpool haben und gleichzeitig alle Prozesse in ihren IT-Abteilungen unter Kontrolle haben möchten.

Outstaffing hilft den Unternehmen, alle IT-Talentlücken zu schließen, ihre IT-bezogenen Ausgaben zu reduzieren, die Zeit der Einführung ihrer Produkte auf den Markt zu verkürzen, die Fähigkeiten ihres internen Teams zu verbessern und vieles andere mehr. Aus diesem Grund gewinnt Outstaffing schnell an Popularität und wird zu einem der führenden Modelle unter den anderen Outsourcing-Praktiken.